• Symbiose Antilope Vogel Tansania

Safaris in Tansania

Unternehmen Sie mit uns eine Safari in das Naturparadies Tansania. Safari bedeutet in der Landessprache Kiswahili nichts anderes als Reise. Sie werden am Flughafen abgeholt und in einem gepflegten und speziell umgebauten 4 × 4 Offroad Fahrzeug (Landrover Defender oder Toyota Landcruiser) auf Safari gehen. Ein exzellenter, englisch sprechender Guide wird Sie in Nationalparks und Schutzgebiete fahren, die Sie ein Leben lang nicht vergessen werden.

Mit Ihrem Tansania Safari Experten am Steuer begeben Sie sich auf die Suche nach den „Big Five“: riesige Elefanten, majestätische Löwen, urzeitliche Nashörner, elegante Leoparden und die extrem gefährlichen afrikanischen Büffel. Die Schönheit der endlosen Savannen in der Serengeti, die immer noch aktiven Vulkane am afrikanischen Grabenbruch (Great Rift Valley) und die unglaubliche Vielfalt seltener Vögel werden Sie sicherlich begeistern. Natürlich werden Sie auch mit den äußerst gastfreundlichen Einheimischen in Kontakt kommen, mit ihren vielen zum Teil sehr unterschiedlichen Kulturen, Traditionen und Sprachen. Mit seinem atemberaubenden Angebot an Wildtieren und seinen vielen wunderschönen Nationalparks und Naturschutzgebieten ist Tansania der „Safari Weltmeister“ auf dem afrikanischen Kontinent.

Der „Northern Circuit“ in Tansania umfasst die Nationalparks und Schutzgebiete Lake Manyara, Ngorongoro Krater, Tarangire und die weltberühmte Serengeti. Der Rundkurs bietet Besuchern die Möglichkeit mit nur einer Safari einzigartige Fauna und Flora mit einer fast schon unglaublichen Diversität zu sehen – und das bei für afrikanische Verhältnisse relativ kurzen Entfernungen. Tansania ist auch bekannt als die traditionelle Heimat der Massai und als Wiege der Menschheit. Die Olduvai Schlucht in der Ngorongoro Krater Conservation Area ist eine der wichtigsten paläoanthropologischen Stätten der Welt und hat sich als von unschätzbarem Wert für das Verständnis der frühen menschlichen Evolution erwiesen.

Wir empfehlen unseren Tansania Safari-Gästen, die einheimische cuisine auszuprobieren. Die Swahili Küche ist durch afrikanische, arabische und indische Einflüsse geprägt und deshalb sehr abwechslungsreich. Vor allem an der Küste und auf Sansibar sollten Sie die frischen Meeresfrüchte kosten. Die einheimischen Biere sind durch die alte deutsche Kolonialtradition erstaunlich gut.

Abenteuerlustigen und Bergfreunden bietet sich auch die Möglichkeit, den berühmten Kilimandscharo oder den kaum besuchten, aber nicht weniger schönen Mount Meru zu besteigen. Ol Doinyo Lengai, „Berg Gottes“ in der Sprache der Massai, ist ein aktiver Vulkan in der Nähe des Lake Natron und ebenfalls eine Besteigung wert.

Diejenigen, die im Anschluss Sonne, Sand und Erholung suchen, können das exotische Sansibar Archipel besuchen, ein großartiges Inselparadies, dessen reiche Kulturgeschichte genauso faszinierend ist wie der verbliebene Urwald und die Traumstrände mit feinsten Sand am warmen indischen Ozean. Rezensionen, Kundenberichte und Meinungen zu Paradies Safaris finden Sie auf den Bewertungsportalen von Holidaycheck, Tripadvisor und safari-operators.info.

Bei den von uns organisierten Safaris geht es darum, Ihnen Tansania in allen Facetten näher zu bringen. Dies lässt sich erreichten, indem wir individuelle Touren für Sie und mit Ihnen zusammen planen. Wir organisieren (Luxury-) Lodge Reisen, Camping und Walking Safaris, aber auch eine Mischung aus diesen Hauptvarianten ist möglich. Ob Sie alleine reisen möchten oder in einer Gruppe, wir finden immer etwas was Passendes. Nachfolgend finden Sie unsere Safari Pakete, diese Angebote dienen vor allem als Inspiration. Alle angebotenen Safaris sind Ihren Präferenzen gemäß anpassbar und werden von unseren Tansania Experten vor Ort für Sie maßgeschneidert. Karibu Tansania!

Die drei Safari Rundkurse

Northern Circuit: Der bekannteste und am häufigsten besuchte Safari Rundkurs zeichnet sich durch seine kurzen Entfernungen aus, dadurch sind alle Destinationen gut mit dem Auto erreichbar. Dieses Gebiet bietet unter anderem folgende Attraktionen: Serengeti, Ngorongoro Krater, Tarangire, Lake Manyara und Arusha Nationalpark aus. Nicht zu vergessen ist natürlich der berühmte Kilimanjaro Nationalpark, mit dem Uhuru Peak (5.895 m) als höchst gelegenen Punkt Afrikas und seinen glitzernden Gletschern.

Southern Circuit: Aufgrund der Weitläufigkeit der Reservate, den Entfernungen zwischen den einzelnen Parks und der generell schlechteren Infrastruktur zieht der südliche Rundkurs deutlich weniger Reisende an. Zu den Highlights der südlichen Route zählen der Ruaha, der Mikumi, der Saadani, und der Udzungwa Mountains Nationalpark. Das Selous Game Reserve mit seinen 54.600 km² ist das größte Schutzgebiet Afrikas und fast doppelt so groß wie Belgien. Die Lodges und Camps im Süden sind intimer und haben höchstens 30 Zimmer bzw. Zelte.

Western Circuit: Der Parcours ist kaum besucht, da die Gebiete extrem abgelegen sind. Normalerweise macht eine Anreise nur per Flugzeug und Boot Sinn. Alle drei Nationalparks in diesem westlichen Rundkurs bieten die einzig sichere Möglichkeit in Ostafrika, Schimpansen in freier Wildbahn zu beobachten. Sowohl der Gombe Stream als auch der Mahale Mountains Nationalpark liegen an einem der saubersten Seen der Welt, dem Tanganjikasee. Mit maximal 1.470 Metern ist er der zweittiefste der Erde.

Tansania Safari Rundkurse